Trotz Corona-Wahnsinn - die Laptoper der Gruppe 1 ...
Zurück
... bleiben in regelmäßigen Kontakt, dass Dank der mittwochs regelmäßig stattfinden Videokonferenzen. Angefangen hat alles mit 3 Versuchskaninchen in einer Gruppe, die mal eine Video-Konferenz ausprobieren wollten. Daraus wurden bis zum heutigen Tag 3 Video-Konferenzen mit insgesamt 12 Personen. Auch während die Pandemie andere Gruppen ausbremste und teilweise ganz lahmgelegt hat. Die Laptopgruppe 1 im Netzwerk um Manfred Hoyer hat trotzdem zwei neue Mitglieder dazu bekommen. Der Grund liegt an den regelmäßig, immer mittwochs gehaltenen Video-Konferenzen. “Nimm doch einfach mal teil! Die Gruppe 1 beginnt um 14:00 Uhr Die Gruppe 2 beginnt um 15:45 Uhr Die Gruppe 3 beginnt um 17:30 Uhr Wenn man - wie die Laptoper*Innen den Bogen raus hat, kann man auch die Videokonferenz mit anderen Personen zu jeder Zeit für sich nutzen. Es ist nur ein Internet-Anschluss und die geeignete Software - basierend auf der Jitsi- Technologie - erforderlich und los gehts. Alle haben “Spaß wie Bolle” und können die Zeit bis zur nächsten Video-Konferenz kaum abwarten. Schnell wurde erkannt: “So bleibt man im Thema, man sieht und hört sich und Spaß machts außerdem immer noch. ”Corona kann uns mal ...”. Ich hab mir mal das Erlernte genommen und ein eigenes Projekt daraus gemacht. In diesem Beispiel wurde das vermittelte Wissen in einem Dokument zusammengefasst. Was daraus entstanden ist, kann hier als pdf-Datei aufgerufen werden. An vielen Stellen konnte ich das Erlernte bereits anwenden. Meine Bekannten fragten sich: “Wie hast du das denn gemacht?!” Wer jetzt Interesse bekommen hat und die Sache mit der Video-Konferenz ausprobieren möchte, kann gerne die Hilfe des Kursleiters Manfred Hoyer in Anspruch nehmen. Einfach mal anrufen: 0151 414 63 247. Er beantwortet gerne die Fragen in Sachen Video-Konferenz und hilft bei der Installation auf dem eigenen Laptop. Mitmachen lohnt sich ... Eure Hannelore K.
netzwerk-schermbeck.de